Bal folk

19. Juni 2022

Auf Soleil d’Or spielen:

Bruno & Maria & Heiri (live)

13 Uhr: Tanzkurs für alle, die noch nie Walzer oder
Chapelloise getanzt haben.

14 Uhr: Bal

anschliessend Pick Nick (bitte mitbringen)

Bei Fragen: soleildor@lesconvers.ch

____________________________________________

19. Juni 2022

La ferme Soleil d’Or présente:

Bruno & Maria & Heiri (live)

13 h : Petit cours de danse pour ceux et celles qui n’ont encore jamais dansé une valse ou une chapelloise.

14 h: Bal

suivi par un pic-nic (à prendre avec vous)

pour vos questions: soleildor@lesconvers.ch

Fest – Fête

Le 3 juin, on inaugure le nouveau plancher de notre grange – et par la même occasion, on teste s’il tient ! Voici le programme approximatif :

  • Arrivée au courant de l’après-midi
  • Promenades/jeux/détente
  • Grillades (buffet canadien)
  • Boissons et un jambon (organisé par nos soins)
  • Musique et chansons (apportez vos instruments 😉
  • Disco avec DJ Cristal le chevrier

Dormir sur place est possible, prévenez-moi.
De même, si vous avez besoin qu’on vienne vous chercher à la gare.

Am 3. Juni weihen wir unseren neuen Heuboden-Boden ein – also ist das Fest zugleich ein Test, ob er hält! Das Programm ist ungefähr so:

  • Ankunft im Verlauf des Nachmittags
  • Spaziergänge/Spiele/Chillen
  • Grillieren (selber mitbringen)
  • Getränke und Hamme (organisieren wir)
  • Musik und Singen (bringt Eure Instrumente mit 😉
  • Disco mit DJ Chrigu

Übernachten möglich, bitte anmelden.
Dasselbe, wenn wir Euch am Bahnhof abholen sollen.

Bis bald !

Holz sägen

Am 27.04. hat ein wackerer Zimmermann, der bei uns den Heuboden renoviert, eine Demonstration mit der sogenannten „Gruminette“ gemacht. Es handelt sich um ein Gestell, das man/frau auf die Motorsäge montiert und relativ einfach selber Bretter zuschneiden kann. Auf dem Bild zu sehen ist ausserdem unsere Alu-Leiter, die als Auflage gedient hat, damit die Bretter auch schön gerade werden. Sie ist nur beim ersten Schnitt nötig.

Das Gestell ist made in Switzerland, die Technik kommt ursprünglich aus Kanada.